Reisebericht SO Team Handball World Games Los Angeles 2015

Dies ist keine offizielle Seite der Marke Special Olympics und dient lediglich zur Information rund um unsere Reise zu den SO World Games Los Angeles 2015.

13. Tag - Abschlussfeier 08/03/2015

Hier noch ein paar Bilder von der Abschlussfeier...

Hier noch ein paar Bilder von der Abschlussfeier...

08/02/2015

Reisebericht SO Team Handball World Games Los Angeles 2015

12. Tag - Spiel um Bronze 08/02/2015

Über den heutigen Spielverlauf möchte ich gar nicht so viele Worte verlieren. Wir haben zwar das Spiel um die Bronzemedaille gegen Kenia verloren aber trotzdem kann die ganze Mannschaft stolz auf sich seien. Im kleinen Finale haben wir gezeigt wie es aussieht wenn man als Team Handball spielt, wenn man fightet, sich nicht aufgibt und Spaß am Spiel hat. Heute hatte Kenia einfach das Quäntchen mehr Glück im Abschluss und somit auch verdient gewonnen.

Natürlich waren unsere Jungens nach dem Abpfiff niedergeschlagen und traurig. Aber allein mit der Teilnahme an den Weltspielen in LA hat jeder von ihnen bereits gewonnen. Die Erfahrungen und Eindrücke, welche sie hier sammeln konnten waren einfach großartig. Und ein 4. Platz bei den Weltspielen mit einem starken Teilnehmerfeld und Mannschafften aus aller Welt ist schon ein tolles Ergebnis. Dies haben auch unsere Jungens schnell gemerkt und bei der Siegerehrung war die Enttäuschung schon wieder vergessen und Freude herrschte vor. In diesem Sinne möchte ich mich mit den Worten des special olympischen Eides schließen:

„Let me win. But if I cannot win, let me be brave in the attempt“

Über den heutigen Spielverlauf möchte ich gar nicht so viele Worte verlieren. Wir haben zwar das Spiel um die Bronzemedaille gegen Kenia verloren aber trotzdem kann die ganze Mannschaft stolz auf sich seien. Im kleinen Finale haben wir gezeigt wie es aussieht wenn man als Team Handball spielt, wenn man fightet, sich nicht aufgibt und Spaß am Spiel hat. Heute hatte Kenia einfach das Quäntchen mehr Glück im Abschluss und somit auch verdient gewonnen.

Natürlich waren unsere Jungens nach dem Abpfiff niedergeschlagen und traurig. Aber allein mit der Teilnahme an den Weltspielen in LA hat jeder von ihnen bereits gewonnen. Die Erfahrungen und Eindrücke, welche sie hier sammeln konnten waren einfach großartig. Und ein 4. Platz bei den Weltspielen mit einem starken Teilnehmerfeld und Mannschafften aus aller Welt ist schon ein tolles Ergebnis. Dies haben auch unsere Jungens schnell gemerkt und bei der Siegerehrung war die Enttäuschung schon wieder vergessen und Freude herrschte vor. In diesem Sinne möchte ich mich mit den Worten des special olympischen Eides schließen:

„Let me win. But if I cannot win, let me be brave in the attempt“

[08/01/15]   11. Tag Spiel gegen Schweden

Im heutigen Spiel gegen Schweden lief leider nicht viel zusammen. Von Anfang an hatten unsere Jungens Probleme mit dem verklebten Spielgerät. Leider wurde dann fast über den gesamten Spielverlauf über den Ball lamentiert anstatt sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Auch unsere offensive Abwehr, welche den spielstarken Rückraum in den Griff bekommen sollte, funktionierte nur bedingt. Oft waren wir einen Schritt zu spät oder einen Tick zu „aggressiv“. So kam es, dass uns die sehr strikt Pfeifenden Schiris (allerdings oft berechtigt) 14 Minuten in Unterzahl spielen ließen.

Im Angriff zeichnete sich leider ein ähnliches Bild wie gegen Russland ab. Durch technische Fehler (die man nicht alle auf einen klebenden Ball schieben kann) wurden einige Bälle hergegeben, im Angriffsspiel wurde oft zu statisch gespielt oder es wurde zu überhastet und ohne Vorbereitung (meist erfolglos) abgeschlossen. Kurioser Weise zeigte die Mannschafft Phasenweise, dass sie Handball spielen kann und setzte Akzente im Angriff, die Konstanz blieb aber leider aus. So kam es, dass Schweden verdient 15:10 gewann.

Das Spiel haben wir gleich im Anschluss in einer Mannschafftssitzung ausgewertet und verarbeitet. Nun steht morgen das kleine Finale an und wir sind uns einig gemeinsam als Team unser Bestes zu geben und gegen Kenia die Bronze Medaille zu gewinnen! Wir hoffen auf eine Trotzreaktion unserer Jungens und das sie im letzten Spiel nochmal zeigen, dass sie Handball spielen können.

11. Tag - Spiel gegen Schweden 08/01/2015

Spiel gegen Schweden

specialolympics.de 07/31/2015

Blog der Präsidentin: 29.07.2015 - Handball-Krimi und Schweizer Freunde

Hier nochmal ein sehr schöner und treffender Beitrag zum Russland Spiel.

specialolympics.de Liebe Besucher der SOD-Homepage, heute möchten wir den Blick einmal auf die richten, die vom Ergebnis her nicht gewinnen. Denn: Natürlich gibt es bei Weltspielen von Special Olympics verlorene Matches oder Platzierungen, die nicht für eine Medaille reichen. Heute zum Beispiel mussten unsere Handball…

10. Tag - Hollywood 07/31/2015

Heute war –Kopf frei kriegen- angesagt. Vormittags nahmen wir die Metro nach Downtown LA und von dort aus ging es weiter nach Hollywood. Auf dem Walk of Fame gab es viel zu sehen und so manchen Schnappschuss zu machen. Danach gab es noch eine kurzen Shopping-Stopp in Downtown LA.

Als dann am Abend die Temperaturen erträglicher wurden stand noch eine kurze Trainingseinheit (lockeres Lauftraining, Dehnung, Entspannung) auf dem Programm. Leider konnte unser Tormann Andi nicht teilnehmen da er seit gestern eine Venenentzündung im Bein hat. Glücklicherweise hat unser Doc ihn wieder fit bekommen und für das morgige Gruppenspiel gegen Schweden grünes Licht gegeben.

Heute war –Kopf frei kriegen- angesagt. Vormittags nahmen wir die Metro nach Downtown LA und von dort aus ging es weiter nach Hollywood. Auf dem Walk of Fame gab es viel zu sehen und so manchen Schnappschuss zu machen. Danach gab es noch eine kurzen Shopping-Stopp in Downtown LA.

Als dann am Abend die Temperaturen erträglicher wurden stand noch eine kurze Trainingseinheit (lockeres Lauftraining, Dehnung, Entspannung) auf dem Programm. Leider konnte unser Tormann Andi nicht teilnehmen da er seit gestern eine Venenentzündung im Bein hat. Glücklicherweise hat unser Doc ihn wieder fit bekommen und für das morgige Gruppenspiel gegen Schweden grünes Licht gegeben.

9. Tag - Spiel gegen Russland 07/30/2015

Man könnte sagen das heutige Spiel war zum vergessen, oder abhaken und weiter… ganz so einfach sollten wir es uns aber nicht machen...

Der Plan für das Spiel war klar, aus einer sicheren 5:1 Abwehr sollte ein sicheres Angriffsspiel aufgebaut werden. So sollte der Spielaufbau durch den starken Mittelmann der Russen unterbunden werden und die offensive 3:3 Abwehr der Russen durch Laufspiel ohne Ball geknackt werden.

Leider ist der Plan diesmal nicht aufgegangen. Die technisch und taktisch stark aufspielenden Russen machten uns von Anfang an den Spielaufbau schwer. Hinzu kam, dass wir uns durch die offensive Deckung und das Konterspiel der Gegner viel zu sehr beeindrucken ließen und fast in eine Art „Schockstarre“ verfielen. Dadurch, dass wir nicht an unsere kompakte Mannschaftsleistung des letzten Spiels anknüpfen konnten fand der Gegner durch seine individuelle Stärke immer wieder Lücken in unserer Abwehr. Viel schwerwiegender als dies war jedoch, dass wir uns im Angriff zwar ohne Ball bewegten allerdings dann meist so in die Deckung hinein, dass der Ballführende keine Anspielstation mehr hatte. Dies führte zu vielen technischen Fehlern und Ballverlusten, was übers Spiel gesehen zu ca. 20 Kontertoren gegen uns führte. Am Ende mussten wir uns verdient 34:14 gegen Russland geschlagen geben.

Jetzt heißt es das Spiel schnellstmöglich zu verarbeiten und sich auf das letzte Gruppenspiel gegen Schweden am Freitag vorbereiten.

Man könnte sagen das heutige Spiel war zum vergessen, oder abhaken und weiter… ganz so einfach sollten wir es uns aber nicht machen...

Der Plan für das Spiel war klar, aus einer sicheren 5:1 Abwehr sollte ein sicheres Angriffsspiel aufgebaut werden. So sollte der Spielaufbau durch den starken Mittelmann der Russen unterbunden werden und die offensive 3:3 Abwehr der Russen durch Laufspiel ohne Ball geknackt werden.

Leider ist der Plan diesmal nicht aufgegangen. Die technisch und taktisch stark aufspielenden Russen machten uns von Anfang an den Spielaufbau schwer. Hinzu kam, dass wir uns durch die offensive Deckung und das Konterspiel der Gegner viel zu sehr beeindrucken ließen und fast in eine Art „Schockstarre“ verfielen. Dadurch, dass wir nicht an unsere kompakte Mannschaftsleistung des letzten Spiels anknüpfen konnten fand der Gegner durch seine individuelle Stärke immer wieder Lücken in unserer Abwehr. Viel schwerwiegender als dies war jedoch, dass wir uns im Angriff zwar ohne Ball bewegten allerdings dann meist so in die Deckung hinein, dass der Ballführende keine Anspielstation mehr hatte. Dies führte zu vielen technischen Fehlern und Ballverlusten, was übers Spiel gesehen zu ca. 20 Kontertoren gegen uns führte. Am Ende mussten wir uns verdient 34:14 gegen Russland geschlagen geben.

Jetzt heißt es das Spiel schnellstmöglich zu verarbeiten und sich auf das letzte Gruppenspiel gegen Schweden am Freitag vorbereiten.

07/29/2015

8. Tag Long Beach

Heute nur ein paar Impressionen von unseren freien Tag am Long Beach…

specialolympics.de 07/28/2015

Fotogalerie: Mannschaftssportarten - Special Olympics World Games Los Angeles 2015

Hier der versprochene Link zu den Fotos vom Spiel gegen Kenia.

specialolympics.de Fotos vom Fußball, Handball und Unified-Volleyball

07/28/2015

7. Tag Gruppenspiel gegen Kenia

Die Vorgabe für das heutige Gruppenspiel gegen Kenia war klar. Aus einer sicheren kompakten 6:0 Abwehr sollte das Spiel ruhig und sicher aufgebaut werden um den laufstarken und schnellen Kenianer möglichst wenige Chancen zum Kontern zu geben.

Und tatsächlich ging der Plan anfänglich sehr gut auf. Die Mannschaft setzte die Vorgaben konzentriert und konsequent um. Die Abwehr arbeitete sehr gut und wenn ein Ball doch den Weg aufs Tor fand zeichnete sich Andi mit mehreren tollen Paraden aus. Die Angriffe wurden ruhig aufgebaut und immer wieder kamen Sergio und Cedric erfolgreich zum Abschluss. So gingen wir verdient mit 10:6 in die Halbzeitpause.

Anfang der zweiten Halbzeit lies dann die Konzentration etwas nach. Durch mehrere technische Fehler, welche aus einen überhasteten Spielaufbau resultierten kam das Spiel etwas ins stocken und Kenia konnte auf 3 Tor verkürzen. Erst in den letzten 8 Minuten fanden wir unsere Linie wieder und konnten das Spiel verdient mit 21.15 beenden.

Nun haben wir morgen einen freien Tag bevor wir am Mittwoch gegen Russland antreten müssen.

P.S.: Da wir heute den offiziellen Fotograf von SOD vor Ort hatten habe ich keine weiteren Fotos gemacht. Sobald die Fotos auf der SOD Seite stehen werde ich euch hier den Link posten.

6. Tag - Klassifizierung 07/27/2015

Heute standen zwei Klassifizierungsspiele (2x 10min) auf dem Programm. Nach diesen Spielen wird festgelegt in welcher Division (Leistungsgruppe) man spielt. Unser Ziel war natürlich die 1# Division und somit die stärkste Spielgruppe.

Schon bei den ersten Spielen, welche wir beobachten konnten war klar, dass sich viele Mannschaften im Vergleich zu den letzten Spielen stark weiter entwickelt haben und auch neue starke Mannschaften wie Russland und Schweden hinzugekommen sind.

Im ersten Spiel trafen wir dann auch gleich auf Schweden. Die Nervosität war unseren Athleten anzusehen. Hinzu kam noch, dass Schweden mit sehr viel Klebemittel spielt, was unsere Spieler gar nicht gewöhnt sind. Dies führte vor allem in der ersten Halbzeit zu vielen technischen Fehlern und Ballverlusten. So lagen wir Anfang der 2. Halbzeit mit 2:6 hinten. Im weiteren Verlauf haben wir zwar besser ins Spiel gefunden, mehr als ein 6:8 Endstand war aber leider nicht drin.

Im zweiten Spiel gegen die Niederlande war Wiedergutmachung angesagt. Mit kämpferischer Einstellung (und weniger Klebemittel am Ball) wurde von der ersten Minute an Vollgas gegeben. Am Ende konnte ein ungefährdeter 17:3 Sieg verbucht werden.

Somit haben wir unser erstes Ziel (1# Division) erreicht und treffen in den Gruppenspielen (2x 20min) auf Russland, Kenia und Schweden. Als erstes spielen wir morgen gegen Kenia.

Heute standen zwei Klassifizierungsspiele (2x 10min) auf dem Programm. Nach diesen Spielen wird festgelegt in welcher Division (Leistungsgruppe) man spielt. Unser Ziel war natürlich die 1# Division und somit die stärkste Spielgruppe.

Schon bei den ersten Spielen, welche wir beobachten konnten war klar, dass sich viele Mannschaften im Vergleich zu den letzten Spielen stark weiter entwickelt haben und auch neue starke Mannschaften wie Russland und Schweden hinzugekommen sind.

Im ersten Spiel trafen wir dann auch gleich auf Schweden. Die Nervosität war unseren Athleten anzusehen. Hinzu kam noch, dass Schweden mit sehr viel Klebemittel spielt, was unsere Spieler gar nicht gewöhnt sind. Dies führte vor allem in der ersten Halbzeit zu vielen technischen Fehlern und Ballverlusten. So lagen wir Anfang der 2. Halbzeit mit 2:6 hinten. Im weiteren Verlauf haben wir zwar besser ins Spiel gefunden, mehr als ein 6:8 Endstand war aber leider nicht drin.

Im zweiten Spiel gegen die Niederlande war Wiedergutmachung angesagt. Mit kämpferischer Einstellung (und weniger Klebemittel am Ball) wurde von der ersten Minute an Vollgas gegeben. Am Ende konnte ein ungefährdeter 17:3 Sieg verbucht werden.

Somit haben wir unser erstes Ziel (1# Division) erreicht und treffen in den Gruppenspielen (2x 20min) auf Russland, Kenia und Schweden. Als erstes spielen wir morgen gegen Kenia.

5. Tag - Eröffnungsfeier 07/26/2015

Heute abend waren wir bei der offiziellen Eröffnungsfeier der World Games im LA Memorial Colliseum. Der Einmarsch in das große Stadion und die Zeremonie mit anschließendem entzünden des olympischen Feuers war ein sehr bewegender Moment. Durch das Program führten u.A. Stevie Wonder, Shakira und Michelle Obama.

Heute abend waren wir bei der offiziellen Eröffnungsfeier der World Games im LA Memorial Colliseum. Der Einmarsch in das große Stadion und die Zeremonie mit anschließendem entzünden des olympischen Feuers war ein sehr bewegender Moment. Durch das Program führten u.A. Stevie Wonder, Shakira und Michelle Obama.

5. Tag - Training 07/25/2015

Heute Vormittag hatten wir Zeit für eine kleine Trainingseinheit. Da wir leider keine Halle zur Verfügung hatten haben wir kurzerhand das naheliegende Footballfeld besetzt. Die dort trainierende heimische Mannschaft überließ und bereitwillig eine Hälfte des Feldes.

Endlich konnten wir das machen, weshalb wir eigentlich nach LA gekommen waren: Handball spielen! Das Host-Town Programm war ohne Frage sehr schön aber nun freuen wir uns auf das bevorstehende Turnier. Dies hat man auch im Training gemerkt. Das Team ist motiviert und fiebert dem Turnier entgegen.

Heute Vormittag hatten wir Zeit für eine kleine Trainingseinheit. Da wir leider keine Halle zur Verfügung hatten haben wir kurzerhand das naheliegende Footballfeld besetzt. Die dort trainierende heimische Mannschaft überließ und bereitwillig eine Hälfte des Feldes.

Endlich konnten wir das machen, weshalb wir eigentlich nach LA gekommen waren: Handball spielen! Das Host-Town Programm war ohne Frage sehr schön aber nun freuen wir uns auf das bevorstehende Turnier. Dies hat man auch im Training gemerkt. Das Team ist motiviert und fiebert dem Turnier entgegen.

4. Tag 07/25/2015

Heute gibt es nicht viel zu berichten. Nach der Verabschiedung durch die Host Towns haben wir die meiste Zeit damit verbracht auf die Busse zu warten, welche uns zur USC (University of South California) bringen.

Als wir dann endlich in unserer Unterkunft angekommen sind musste Sergio noch zum Medizin-Check, welchen er aber ohne Probleme bestand.

Heute gibt es nicht viel zu berichten. Nach der Verabschiedung durch die Host Towns haben wir die meiste Zeit damit verbracht auf die Busse zu warten, welche uns zur USC (University of South California) bringen.

Als wir dann endlich in unserer Unterkunft angekommen sind musste Sergio noch zum Medizin-Check, welchen er aber ohne Probleme bestand.

[07/24/15]   3. Tag – Host Town Monterey Park

Heute Vormittag haben wir Station beim Fackellauf gemacht und die olympische Flamme auf ihren Weg zum Colliseum gesehen. Danach ging es in den Stadtteil Monterey Park wo es nach einem super Mittag Livemusik von einer Red Hot Chilli Peppers und einer No Doubt Cover Band gab.

Am Abend waren wir von Ulla Schmidt (Vizepräsidentin des Bundestages), welche die Spiele besucht, und dem deutschen Generalkonsul von LA zum Empfang geladen.

3. Tag - Host Town Monterrey Park 07/24/2015

3. Tag - Host Town Monterrey Park

[07/23/15]   2. Tag – Host Town Alhambra

Nach einem wirklich sehr guten Frühstück ging es heute mit dem Bus zum California Institut of Technology der NASA. Dort werden alle unbemannten Sonden und Raumfahrzeuge produziert und ihre Reise ins All wird vom dortigen Kontrollzentrum aus überwacht. Es war eine sehr interessante und spannende Führung.

Am Abend wurden wir dann von den Bürgern von Alhambra, einem Stadtteil von LA, im dortigen Park willkommen geheißen. Zu fetziger Live-Musik konnte nochmal eine flotte Sohle aufgelegt werden bevor es zurück in die Unterkünfte ging.

Videos (show all)

Tor CompilationSO Team Handball vs. Werder Bremen

Location

Category

Address

Los Angeles, CA
Other Sports Teams in Los Angeles (show all)
I Love The L.A. Lakers I Love The L.A. Lakers
1111 S Figueroa St, Los Angeles, CA 90015
Los Angeles

The L.A. Lakers

Fitness shape Fitness shape
Los Angeles

Thanks for the follow! our mission is to provide constructive information and education by health p

PUMAS LA. PUMAS LA.
Los Angeles

We are a local downtown LA team who play mostly in San Fernando in a league named Anahuak. We are al

Go Kings Go Go Kings Go
Los Angeles

This is a fan page about the LA Kings.

Castex Racing Castex Racing
1044 Cole Ave
Los Angeles, 90038

Elite Cyclocross and Mountain Bike Team. The team is lead by Chris Jackson. We race competitively across the United States.

M & M Creations M & M Creations
Los Angeles, 90744

Man Cave Essentials

Los Angeles Underwater Hockey Los Angeles Underwater Hockey
Los Angeles

The best co-ed, fun, low impact and intense team sport played with a mask. We play at the bottom of the pool using a weighted puck and a small stick. We have loaner gear for first time or visiting players.

The Mega Stars The Mega Stars
Hollywood
Los Angeles

Official Facebook of all female Wrestling Tag Team The Mega Stars. Made up of Sexy Maria & Candy for Booking IM/DM us

Win It Training Win It Training
950 Terrace 49
Los Angeles, 90042

Where young athletes come to play, learn and grow through sports and fitness.

Elite Diamond Track Club Elite Diamond Track Club
Los Angeles, 90034

Elite Diamond Track Club is a non profit that helps develop and promotes in your child the ideals of responsibility, hard work, sportsmanship, and teamwork

Apex Airsoft Team Apex Airsoft Team
Los Angeles

Apex is a Los Angeles based airsoft team. We are looking for members to join so we can build up our popularity and help the sport grow. Please leave a like

Pirates" tungareo michoacan. Pirates" tungareo michoacan.
Los ángeles CA
Los Angeles, 90501

Tungareo michoacan<3<3<3 los ángeles CA... This is the official Facebook home of the pirates tungareo michoacan.